Top News
KonfiCup 2017 Normal 0 21 false false false DE X-NONE X-NONE...
Oekumenisches Christusfest anlaesslich des 500. Reformationsjubilaeums Gemeinsam feiern auf der Festung Ehrenbreitstein Koblenz. Zum 500. Reformationsfest laden die Evangelische Kirche im...
Wildnis-Camp fuer Jungs im Brexbachtal erfolgreich in der Woche nach Ostern durchgeführt.

Hier einige beispielhafte  Angebote und Aktionen aus der Praxis der letzten Jahre

Um einen konkreten, praktischen Einblick in die bisherige Arbeit zu ermöglichen, werden im Folgenden einige Projekte stichwortartig dargestellt; hier wird deutlich, mit wie vielen unterschiedlichen Angeboten und für welche verschiedenen Zielgruppen in der Vergangenarbeit gearbeitet wurde.

Aus diesem Fundus an Erfahrungen verbunden mit dem fachlichen Blick in die jeweils aktuelle Bedürfnislage der Mädchen, und der Situation vor Ort in den Gemeinden, werden auch  künftige, neue Maßnahmen entstehen.


Mädchentag

Bislang konnten wir zwei Mädchentage anbieten, beim ersten erreichten wir 190 Mädchen, beim zweiten 80 Mädchen. Die grundlegende Idee ist eine "Großveranstaltung" für Mädchen anzubieten bei der es möglich wird neue Erfahrungen zu sammeln und Dinge zu erleben die in der kleinen Gruppe in der Gemeinde oder allein Zuhause nicht möglich wären. Eine Großgruppe von Mädchen arbeitet an zwei Tagen in ca. 15 Workshops zu verschiedenen Themen in unterschiedlichen Aktionsformen. Im Rahmen eines gemeinsamen Abschlusses stellen sich die Mädchen gegenseitig vor, was sie erarbeitet und gelernt haben.

Als Workshopleitungen versuchen wir zum einen Fachfrauen/Expertinnen zu gewinnen, zum anderen werden Ehrenamtlerinnen gezielt geschult und eingeladen eine Kleingruppe den Tag über zu begleiten und ein Programm zu gestalten.

 

 


 

Mädchen-Film-Tag

Zu einem Film (z. B. „nie wieder 13“, "Endlich 30", 10 Dinge, die ich an Dir nicht mag!", ... )  gestalten Mädchen in verschiedenen Workshops passend zu den Themen des Films (Familie, Freundschaft, Pubertät, Mut haben, selbst mobil sein, fremde Kulturen, ... ) unterschiedlichste Materialien.

Die Reflexion des gesehenen wird so über unterschiedlichste Mittel und Medien gemeinsam gefördert.

 


Kreativtag „Ich bin Ich“

Eine Mädchengruppe beschäftigt sich mit ihren Stärken und Schwächen, sie entwickeln zu zweit

und in kleinen Gruppen ein eigenes Potenzialprofil und gestalten die so gewonnenen „Einsichten“ anschließend mittels unterschiedlichster Materialien, zum Beispiel in einer „Guck-Kiste“ oder einem Spiegel, oder anhand einer "Rede an das Volk".


Freizeiten für Mädchen

In den Herbstferien konnten wir einige kleinere Ferienmaßnahmen anbieten.

Zu einem bestimmten Motto wie "Ich mach mir die Welt - wie sie mir gefällt!" (Pippi Langstrumpf) oder "Wenn ich Königin von Deutschland wäre" (Kindermitbestimmung) verbrachten wir 3 - 5 Tage mit einer festen Gruppe von Mädchen aus verschiedenen Gemeinden.


 

 

 

 

 

 

 

 

 


Fortbildung für Ehren- und Hauptamtliche Fachkräfte in der Mädchenarbeit

In jedem Jahr gibt es einen Studientag für haupt-, und ehrenamtliche Fachfrauen in der Mädchenarbeit.

Wir laden hierzu eine Expertin für ein bestimmtes aktuelles Thema ein. Wichtig ist uns hierbei ein guter Verschnitt aus aktuellen fachlichen Informationen mit dem tatsächlich erlebten in der Praxis der Teilnehmerinnen.


 


"Date mit Dir!" und "Chill-out-Zoone-1" ...

... sind die Titel von Aktionen die wir für Teenagerinnen bzw. auch für junge Frauen entwickelt haben. Beides sind dem Konzept nach Ergebnisse aus einem Studientag den wir zum Thema "Pubertät" im Jahr 2007 hatten.

Die Ergebnisse und Erkenntnisse über die Bedürfnisse speziell der Mädchen / Teenies und der jungen Frauen in der Pubertät hat uns dazu gebracht auch für diese Zielgruppe spezielle Angebote zu entwickeln.

Im Wesentlichen geht es bei diesen Wochenenden darum einmal Zeit für sich selbst zu haben, Zeit sich auszuprobieren, Zeit in geschütztem Rahmen über die Dinge zu sprechen (oder auch einfach nur zu zu hören), die die Einzelnen bewegen und beschäftigen.

 

Von "Wer bin ich und wer will ich sein?" über Zukunftsfragen von "Beruf und/oder  Familie ?" bis zu den "klassischen Themen" wie Sexualität und Freundschaft ist hier Raum für alles was für die Jugendlichen wichtig ist.

 

 

 

 


Weihnachtswerkstatt

Seit Beginn der Mädchenarbeit im Kirchenkreis gibt es im Advent die Weihnachtswerkstatt.

Unterschiedlichste Themen wie: "Licht", "rund um die Krippe", "Engel",  "alles für den Weihnachtsbaum", geben uns einen Rahmen, dem entsprechend gestalten wir die inhaltlichen und die kreativen Angebote.

Hier versuchen wir gemeinsam einen Nachmittag zu gestalten um die Vorweihnachtszeit in vollen Zügen zu genießen. Auch der kreative Tatendrang der Mädchen findet hier eine Chance sich zu verwirklichen. Wir basteln Weinachtsgeschenke und es gibt Zeit und Raum gemeinsam zu Singen, einer adventlichen Geschichte zu lauschen, sich etwas zu erzählen und Weihnachtskekse zu backen.

Alle Jahre wieder ... ein schöner Nachmittag im Dezember !

 




© Evangelisches Jugendreferat Koblenz